Sie sind hier: Wir über uns > Ingenieurrat

Führungswechsel: Ralph Seehase neuer Sprecher beim Ingenieurrat M-V

1485161458_6558_11262.jpg

Der 1998 gegründete Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern hat einen neuen Sprecher.

Am 19. Januar 2017 wählten die Mitglieder des Ingenieurrates Mecklenburg-Vorpommern einstimmig Dipl.-Ing. Ralph Seehase für das Jahr zu ihrem Sprecher.

Ralph Seehase, Diplomingenieur aus Wismar, ist in der Landesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik in Mecklenburg-Vorpommern engagiert und dessen Vertreter im Ingenieurrat. Er löst Dipl.-Ing. Dieter Schuldei (VIW Verein der Ingenieure und Wirtschaftler in M-V e.V.) als Sprecher ab. Die Sprecherfunktion im Ingenieurrat wird turnusmäßig jedes Jahr neu besetzt.

Die zehn im Ingenieurrat M-V zusammengeschlossenen Ingenieurverbände, -vereine und die Ingenieurkammer M-V verstehen sich als Vertretung der Ingenieurorganisationen in Mecklenburg-Vorpommern und streben einen breiten Dialog mit Vertretern der Landespolitik und der Öffentlichkeit an.

Auch für 2017 hat sich der Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern wieder viel vorgenommen, mit dem Schwerpunkt „Nachwuchsmangel im Ingenieurwesen“.

Der Bedarf an gut ausgebildeten Ingenieuren in unserem Bundesland ist hoch. In Wismar ist die einzige Hochschule in Mecklenburg Vorpommern, an der Bauingenieurwesen studiert werden kann.

Um sicherzustellen, dass in Zukunft ausreichend Nachwuchs für die Verwaltung und Planung der umfangreichen Aufgaben des Wohnungs-, Ingenieur- und Industriebaus zur Verfügung steht, wird der Ingenieurrat gemeinsam mit der Hochschule Wismar im Herbst 2017 einen Parlamentarischen Landesabend ausrichten. Hier sollen der Landespolitik Vorschläge zur Diskussion vorgelegt werden, in denen mit überschaubaren Kosten die Qualität unserer Ausbildung nachhaltig sichergestellt wird.

Um unseren Nachwuchs frühzeitig und direkt anzusprechen und ihn gleichzeitig für technische Berufe zu begeistern, ist der Tag der Technik am 23. Juni 2017 an vier Hochschulstandorten (Rostock, Wismar, Neubrandenburg und Stralsund) gleichzeitig geplant.

Nach wie vor steht der Ingenieurrat M-V weiteren Vereinen und Verbänden von Ingenieuren offen.

 

Datum: 19. Januar 2017

MITGLIEDSCHAFT

Informationen zur Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer M-V:

Mitglied werden  

Weiterbildung


Mehr Informationen und Seminare finden Sie hier:

Seminarprogramm Seminarpartner  

LINKS

In unserer Rubrik „Links“ finden Sie Verknüpfungen zu wichtigen und interessanten Angeboten aus dem Ingenieurwesen:

Andere Kammern Fachverbände Hochschulen in M-V ...alle Links  

Ingenieurrat

Informationen zum Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern:

Aufgaben Mitglieder Aktuelles  
 
 
 

© 2008 Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern, PLANET IC GmbH