Workshop "Wärmebrücken energetisch und feuchteschutztechnisch bewerten" (EDV-Workshop)

Der energetischen Bedeutung von Wärmebrücken kommt im Lichte steigender Anforderungsniveaus immer größere Bedeutung zu. Aus feuchteschutztechnischer Sicht spielt wiederum die Wärmebrücke insbesondere im Altbau oder im sanierten Altbau mit Innendämmung eine große Rolle. Spätestens im Zusammenhang mit KfW-Förderungen oder im speziellen Fall einer Passivhausplanung werden Wärmebrücken detailliert quantifiziert. Ausgehend von den neuen / alten Rechenrandbedingungen der DIN 4108 Bbl 2 (Entwurfsfassung November 2017) werden an Hand von ausgewählten Beispielen von den Seminarteilnehmern mit entsprechender Softwareanwendung Wärmebrücken quantifiziert.  Inhalte:- Rechenrandbedingungen der der DIN EN ISO 10211:  Wärmebrücken im Hochbau: Wärmeströme, Oberflächentemperaturen und Unterschiede zur DIN 4108 Bbl. 2
- Feuchteschutztechnische Anforderungen und Funktionssicherheiten - Beispielberechnungen mit Hilfe von professioneller Software - Berechnung des längenbezogenen Wärmebrückenkoeffizienten -Ermittlung von minimalen Oberflächentemperaturen und Isothermendarstellungen

Dieser Workshop richtet sich an Planer mit Grundkenntnissen im Hinblick auf Wärmebrücken und Energiebilanzierung, die selbstständig Wärmebrücken numerisch berechnen wollen. Im Workshop findet die Software „BKI Wärmebrückenplaner“ Anwendung. (Das Programm BKI Wärmebrückenplaner basiert auf dem Modul ThermCAd der FirstInVision Software GmbH, Klagenfurt und wird unter verschiedenen Bezeichnungen mit minimalen Modifikationen auch als Zusatzmodul der EnEV-Programme von Rowa-Soft, Solarcomputer, ZUB-Systems, Envisys und evt. weiteren verkauft.)

 Nähere Informationen zur Software und zur Durchführung erhalten die Teilnehmer rechtzeitig vor dem Workshop. Jeder Teilnehmer muss für den Workshop einen Laptop mitbringen.

Veranstaltungsinformationen
Ort:TriHotel Rostock
Tessiner Str. 103
18055 Rostock
Termin:27. Februar 2018, 09.30 - 16.30 Uhr
Seminargebühr:Mitglieder der Ingenieurkammer M-V: 200,- €; Nichtmitglieder: 250,- €
Referenten:Peter Buschbacher, B.Eng. - Büro für Bauphysik Horschlerr
Anmeldung:Anmeldungen werden bei der Ingenieurkammer M-V bzw. beim Bildungswerk der Wirtschaft entgegen genommen.
Veranstalter:Ingenieurkammer M-V
Ansprechpartner: Herr Siggelkow
Telefon:Telefon: 0385/5583616
E-Mail:info@ingenieurkammer-mv.de

Anmeldeformular













Gerne informieren wir Sie über weitere Einzelheiten des Seminars!
Ansprechpartner: Frau Müller
Telefon: 03847 / 66311

Hinweis zu den Geschäftsbedingungen - Rücktritt: Wird die Anmeldungspäter als 10 Tage vor Maßnahmebeginn zurückgezogen, werden 50%, bei Absage bis 3 Tage vor Maßnahmebeginn 100% der Gebühren berechnet. Diese Gebühr entfällt, wenn der gemeldete Teilnehmer durch eine andere Person ersetzt wird.


Zurück zur Seminarübersicht
  • In dieser Rubrik:

MITGLIEDSCHAFT

Informationen zur Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer M-V:

Mitglied werden  

Weiterbildung


Mehr Informationen und Seminare finden Sie hier:

Seminarprogramm Seminarpartner  

LINKS

In unserer Rubrik „Links“ finden Sie Verknüpfungen zu wichtigen und interessanten Angeboten aus dem Ingenieurwesen:

Andere Kammern Fachverbände Hochschulen in M-V ...alle Links  

Ingenieurrat

Informationen zum Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern:

Aufgaben Mitglieder Aktuelles  
 
 
 

© 2008 Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern, PLANET IC GmbH